Allgemein · Rezensionen

Rezension: Keep On Dreaming – Kira Minttu

keepondreaming2

Klappentext:

Woher soll ich wissen, was ich will, wenn der eine nicht mit mir redet und der andere gar nicht da ist?

Eigentlich wollte Katinka mit Keep On Dreaming nur ein Interview für ihren Musikblog machen. Aber dann bringt dieser verfluchte Kuss, der keiner war, alles durcheinander. Und James McMillan, der sexy Frontman der Band, kann ziemlich überzeugend sein. Wenn Katinka nur ebensogut wüsste, was sie will…

 

Ich bin letztens über das tolle Autorenlabel Ink Rebels gestolpert und habe mich mal fleißig durch die Leseproben dort gelesen. Und bei Kira Minttu’s „Keep On Dreaming“ bin ich stehen geblieben und war direkt verliebt in die Geschichte. Ich lese ja für mein Leben gern Jugendbücher und Coming-of-Age-Geschichten, wenn es sich zusätzlich dann noch um einen Rockstar-Roman handelt, da bin ich wirklich Feuer und Flamme.

Also habe ich bei der lieben Autorin ein Rezensionsexemplar angefragt und dieses auch prompt bekommen. Vielen lieben Dank dafür!

Ich habe das Buch innerhalb von zwei Tagen verschlungen und wäre wahrscheinlich noch wesentlich schneller damit fertig gewesen, wenn ich nicht hätte arbeiten müssen. Direkt vom ersten Satz an war ich gefesselt und wollte mehr über die Hauptfigur Katinka, ihren Musikblog und ihre Freunde erfahren.

In „Keep On Dreaming“ geht es also um die 16-Jährigen Katinka und ihren erfolgreichen Musikblog „Listen Up!“, den sie gemeinsam mit ihren besten Freunden Juli, Jako und Levin führt. Ein wahrer Mädchentraum, denn der Blog verschafft ihr Interviews mit angesagten Bands und Backstagepässe zu deren Konzerten. Doch natürlich ist das alles kein Zuckerschlecken und nicht ganz so einfach, wie man sich das vorstellt. So muss sich Katinka mit nervigen Groupies vergleichen lassen und mit blöden Sprüchen von überheblichen Rockstars herum ärgern, während sie sich insgeheim fragt, ob ihr Blog überhaupt ernst genommen wird. Doch erst richtig aufregend wird es, als sie den unverschämt gutaussehenden James McMillan, Leadsänger der Band „Keep On Dreaming“, trifft und mit ihm eine ganz neue Welt kennenlernt. Doch eigentlich ist da ja auch noch Jako, Mädchenschwarm der Schule und Katinka’s bester Freund, den sie zu ihrem Schreck plötzlich mit ganz anderen Augen wahrnimmt. Und spätestens seit dem Nicht-Kuss weiß Katinka nicht mehr, wo ihr der Kopf steht und was sie eigentlich will…image3

Das Buch ist von außen, sowie von innen wirklich wunderschön. Das Cover ist nicht überladen, der Buchtitel springt dem Leser direkt in den Blick, wobei der restliche Teil des Covers eher simpel gehalten ist, was ich sehr passend finde. Die Graffiti und das sich küssende Pärchen bzw. die Füße des sich küssenden Pärchens (ich gehe mal davon aus, dass sich hier jemand küsst ;)) passen super ins Gesamtkonzept des Buches und das aufgeschürfte Knie des Mädchens bringt nochmal eine gewisse Verletzlichkeit und eine gewisse Unvollkommenheit mit ins Bild, was ich sehr schön finde und auch ideal zum Plot passt.

Der Schreibstil ist richtig angenehm, locker und sehr flüssig. Kira Minttu benutzt eine schöne Jugendsprache, die weder aufgesetzt noch überzogen wirkt. Ihre Protagonistin, sowohl als auch die restlichen Figuren in ihrem Werk, kommen realistisch, natürlich und vor allem authentisch rüber, was in einem Jugendbuch sehr wichtig ist und nicht jedem Autor so gut gelingt. Auch die Gefühlswelt von Katinka kann sehr gut nachvollzogen werden – auch wenn sie (typisch für ein Mädchen in ihrem Alter) ihr eigenes Gefühlswirrwarr nicht mehr durchblicken kann, aber wer könnte es ihr verübeln. Ein verdammt gut aussehender Rockstar scheint Interesse an ihr zu haben und ihr bester Freund Jako scheint auf einmal nicht mehr nur ihr bester Freund zu sein.

Katinka ist mir direkt von der ersten Seite an sympathisch gewesen, da sie sich nichts auf ihren erfolgreichen Musikblog einbildet. Sie weiß, dass sich dahinter viel Arbeit verbirgt und möchte aufgrund ihrer Mühe ernst genommen und mit Respekt behandelt werden. Auch wenn einige ihrer Interviewpartner ihre Absicht hinter dem Blog falsch zu interpretieren scheinen und sie eher abschätzig behandeln, versucht sie sich nicht unterkriegen zu lassen und verliert nicht den Mut.

Mit ihrer besten Freundin Juli verbindet sie eine ganz wunderbare Freundschaft, die es mir besonders angetan hat. Und auch die Beziehung zu ihrer Mutter ist wirklich realistisch dargestellt, insbesondere die Reaktion ihrer Mutter auf Katinkas Verhalten.

keepondreaming1Jako ist mir sehr ans Herz gewachsen – er ist einfühlsam, süß, hilfsbereit, sieht gut aus und ist immer für Katinka da. Auch wenn sich Mädchenscharen in der Schule um ihn versammeln, geht er damit sehr diskret und bescheiden um. Er bildet sich nichts darauf ein und nimmt es eher mit Humor, aber ohne die Gefühle der Mädchen verletzen zu wollen. Er ist einfach ein richtiger Traumtyp. Ich habe mich immer sehr auf Szenen mit ihm und Katinka gefreut, da die beiden eine tolle Chemie haben und man es förmlich knistern hören konnte.

James McMillan hingegen ist mir nicht ganz so sympathisch gewesen, was sicher auch damit zusammen hing, dass ich von Anfang an für Jako war. Natürlich ist James ein gutaussehender Kerl, der das Blut der Mädchen in seiner Umgebung in Wallungen bringt, aber der sich dieser Tatsache auch sehr bewusst ist. Er zeigt Katinka gegenüber eine sehr liebevolle Seite von sich, die mich allerdings nicht ganz von ihm überzeugen konnte. Trotzdem ist er ein wichtiger Bestandteil der Geschichte, aber wie bereits erwähnt, bin ich Jako gänzlich verfallen 😉

Das Setting der Geschichte hat mir sehr gut gefallen – man sieht die Protagonistin in der Schule, in Konzerthallen, Backstage und mit ihren Freunden in Bars. Die Ortswechsel in unterschiedliche Städte fand ich zusätzlich großartig und brachten der Geschichte zusätzlichen Schwung.

Das Ende des Buches hat mich persönlich sehr zufrieden gestellt, wobei mir gut gefallen hat, dass die Geschichte ganz ohne unnötiges Drama und unnötige Liebesszenen auskommt.

Kira Minttu hat in meinen Augen ein wundervolles Jugendbuch geschaffen, dass durch großartige Charaktere, witzige Dialoge und realistische Probleme der Protagonistin besticht. Zusätzlich hat die Autorin eine sehr schöne Freundschaft-zur-Liebe-Situation geschaffen, die mich wirklich begeistern konnte. Ich habe mich sehr amüsiert, als ich Katinkas Gefühlswirrwarr verfolgte und mit ihr von Konzerthalle zu Konzerthalle eilte.

Ich werde von nun an auf jeden Fall begeisterte Kira Minttu-Leserin sein und dem nächsten Werk der Autorin entgegen fiebern.

Ich vergebe 5 von 5 Lissies

5lissies

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s